Eine Schule stellt sich vor

SchülerInnenaufnahme 1. Klassen – Schuljahr 2017/18

Auch im Schuljahr 2017/18 werden dislozierte erste Klassen des Contiwegs an dem Standort Simonsgasse geführt.
In diesen Klassen wird ein identes Bildungsangebot wie am Contiweg angeboten.
Die SchülerInnenaufnahme für den Standort Simonsgasse und den Standort Contiweg erfolgt am Contiweg.
Beim Aufnahmegespräch wird besprochen, ob Ihr Kind in der Simonsgasse oder am Contiweg aufgenommen werden soll.

Bis Mittwoch 11. Jänner 2017:
Sie erhalten alle relevanten Unterlagen von der Volksschule Ihres Kindes.

Montag, 9. Jänner – Freitag 20. Jänner 2017
Telefonische Terminreservierung für das Aufnahmegespräch am Contiweg unter der Telefonnummer 01/283 48 23

Montag, 20. Februar – Freitag, 24. Februar 2017
Aufnahmegespräche und Anmeldung an der Schule

Anmeldeunterlagen:
Ausgefülltes Erhebungsblatt und Schulnachricht mit Ziffernnoten (Original und Kopie) über das erste Semester der 4. Klasse Volksschule.
Eine Aufnahme ist ausschließlich mit dem Original des Erhebungsblattes möglich.
Bei der Korrektur des Wohnortes am Erhebungsblatt ist dies durch einen entsprechenden Meldenachweis zu belegen.
1 Briefmarke, 68 Cent – ein beschriftetes Kuvert ist nicht nötig

Es gelten die Aufnahmekriterien der Bundesschulen: Geschwisterkinder und Wohnortnähe.
Die AHS-Reife ist kein Aufnahmekriterium
Eine Anmeldung ist nur an einer Schule möglich (Stempel am Zeugnis).
Es ist nicht notwendig, das Kind zum Aufnahmegespräch mitzubringen.
Der Zeitpunkt des Gesprächs ist für die Aufnahme nicht relevant.

Was ist der Contiweg?

Die AHS/WMS Contiweg ist eine allgemeinbildende höhere Schule mit den Zweigen Realgymnasium und Gymnasium, die einen Abschluss mit einer Matura anbietet.

Im gymnasialen Zweig werden verstärkt Sprachen angeboten (Spanisch als zweite lebende Fremdsprache ab der 3. Klasse, Latein ab der 5. Klasse), während im Realgymnasium der naturwissenschaftliche Bereich gefördert wird (Informatik in der 3. Klasse, Geometrisch Zeichnen in der 4. Klasse, technisches und textiles Werken auch in der 3. und 4. Klasse, eine zweite lebende Fremdsprache oder Latein ab der 5. Klasse).

Das Bildungs- und Ausbildungsangebot am Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium Contiweg orientiert sich in der Unterstufe und der Oberstufe an jener Allgemeinbildung, mit der sich junge Menschen in der Gegenwart, aber auch in der Zukunft in der gesellschaftlichen Wirklichkeit bewähren müssen.

In der Unterstufe führt der Contiweg den Schulversuch WienerMittelSchule.

Seit dem Schuljahr 2012/13 werden am Schulstandort Simonsgasse 23, 1220 Wien dislozierte Klassen des GRg XXII, Schulversuch WienerMittelSchule, Contiweg geführt.

Zur Homepage der Simonsgasse …